1920 eröffnete Odd Gleditsch im norwegischen Sandefjord ein Farbengeschäft. Durch die guten Kontakte zu Walfangreedereien, die er während seiner Arbeit in jungen Jahren auf Schiffen knüpfte, bekam das Unternehmen schnell große Aufträge. Damit wurde die Eröffnung einer eigenen Farbenproduktion unerlässlich.

 

Im Jahre 1971 schlossen sich die vier größten lokalen Farbenhersteller unter dem Konzerndach von JOTUN in Norwegen zusammen. Mit der dadurch entstandenen umfangreichen Kompetenz und Erfahrung im Holzschutz wurde JOTUN zum skandinavischen Marktführer für Holzschutzprodukte.

 

Heute ist der Konzern mit 40 Produktionsstandorten und über 7.200 Mitarbeitern in mehr als 70 Ländern vertreten. Durch modernste Labore und Prüfmethoden entwickelt JOTUN seine Produkte permanent weiter. JOTUN verfolgt dabei ein Konzept des nachhaltigen Wirtschaftens. JOTUN Produkte stehen deshalb für höchste Langlebigkeit und umweltschonende Produktion. Für nachhaltiges Wirtschaften sind aber auch die Menschen von ganz besonderer Bedeutung. Daher stehen für JOTUN Kunden und Mitarbeiter im Mittelpunkt.